69 99999999
sommerspiele-perchtoldsdorf

Karl Walter Sprungala

©

 

Karl Walter Sprungala

Pater Lorenzo

Karl Walter Sprungala wurde 1957 in Weimar geboren. Philosophiestudium im München. Schauspielstudium an der Universität der Künste in Berlin. Als Gast am Nationaltheater Mannheim, dort unter anderem in „hamlet ist tot. keine schwerkraft“ von Ewald Palmetshofer in der Regie von Cilli Drexel, und am Theater Aachen, dort zuletzt in „Als ich einmal tot war und Martin L. Gore mich nicht besuchen kam“ von Daniel Mezger in der Regie von Stefan Rogge. In Berlin gastiert er 2016 als Valene Connor in „Der einsame Westen“ von Martin McDonagh, eine Produktion von sechzig90 Rüsselsheim, Regie: Nadja Stübiger. Mit seinem Sohn Pablo Sprungala arbeitete er mehrfach auf der Bühne zusammen. Soloabende, u.a.: „Die Nacht kurz vor den Wäldern“ von Bernard Marie Koltès, der Doppelabend: „Der Ausgestoßene“ von Samuel Beckett und „Der Ich, man, ein Jemand und ich in Basel am Rhein“ von Dieter Roth soiwe „Le Déménagement“ von Chantal Akerman. In der Regie von Michael Sturminger gab er Bassow in „Sommergäste“ von Maxim Gorki am Landestheater Niederösterreich St. Pölten, sowie Gonzalo in „Der Sturm“ und Puck und Egeus in „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare bei den Sommerspielen in Perchtoldsdorf. Zurzeit spielt er an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf in „Der Graf von Luxemburg“. Im Kino war er zuletzt als William Shakespeare in „Smaragdgrün“ zu erleben.

{nach oben}
 

VERANSTALTER Marktgemeinde Perchtoldsdorf, Marktplatz 11, 2380 Perchtoldsdorf, UID: ATU16230503
IMPRESSUM Kulturabteilung der Marktgemeinde Perchtoldsdorf, Dr. Christine Mitterwenger, Tel. 01/866 83-210,
Gerichtsstand: Landesgericht Wiener Neustadt
WEB-DESIGN Julie David, WEB-PROGRAMMIERUNG Prosumer Solutions

DATENSCHUTZERKLÄRUNG